Auslandsstudium

Auslandserfahrung ist heute wichtig. Bei manchen Studienfächern, wie den modernen Fremdsprachen, ist Auslandserfahrung unverzichtbar. In vielen anderen Studiengängen macht es zumindest einen guten Eindruck, wenn man beweist, wie mobil man ist.

Manche private Hochschulen verlangen von ihren Studenten, dass sie mindestens ein Auslandssemester absolvieren. Sie vermitteln auch den Kontakt zu Partneruniversitäten und zu Stipendien. An staatlichen Hochschulen gibt es ebenfalls internationale Partner und Unterstützung beim Beantragen eines Stipendiums.

Wer einige Zeit im Ausland studiert, sollte sich informieren, ob er Studienleistungen an der Partner-Hochschule hier anrechnen lassen kann. Wer gleich von Anfang an im Ausland studieren will, muss sich besonders gut informieren: Gilt der dort erworbene Abschluss auch in Deutschland? Wie kann ich mich gegen Krankheit versichern? Kann ich dort Praktika machen? Wie teuer ist das Leben im anderen Land? Darf ich jobben?

Folgender Link zum Deutschen Akademischen Austausch Dienst bietet eine gute Checkliste zur Vorbereitung eines Auslandsstudiums und sehr gute weiterführende Links:

https://www.daad.de/de/im-ausland-studieren-forschen-lehren/studieren-im-ausland/checkliste-fuer-ein-studium-im-ausland/