JOB 2020 wegen Corona-Virus abgesagt

"Mit großem Bedauern, aber aus Verantwortungsbewusstsein": Arbeitskreis SchuleWirtschaft Dachau will gesundheitliche Risiken bei Besuchern und Ausstellern vermeiden (Pressemitteilung)

Dachau. Erst letzte Woche wurde die Pressemitteilung verschickt, dass der Berufsinformationstag JOB 2020 am 25. April in der ASV-Halle stattfinde. Die Vorbereitungen dazu liefen im Hintergrund routiniert. Mehr als 60 Aussteller hatten sich angemeldet. Informationsveranstaltungen und das Azubi-Speed-Dating waren fest im Programm verortet. Doch in der Zwischenzeit nahm die Zahl der vom Coronavirus infizierten Personen in Mitteleuropa deutlich zu.

Auch zahlreiche Großveranstaltungen – etwa die Internationale Handwerksmesse in München oder die Hannover-Messe – wurden in der Zwischenzeit abgesagt. Die JOB Dachau mit rund 5000 Besuchern fällt ebenfalls in die Kategorie der Großveranstaltungen. Deshalb musste sich der Arbeitskreis SchuleWirtschaft Dachau der grundlegenden Frage stellen, ob die Durchführung der JOB 2020 überhaupt zu verantworten sei. Dabei wurde nach ausgiebiger Diskussion die Entscheidung gefällt, die JOB 2020 abzusagen.

Die beiden Vorsitzenden des Arbeitskreises SchuleWirtschaft Dachau, Hermann Krenn, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dachau, und Schulamtsdirektor Albert Sikora betonen, dass die Absage „mit großem Bedauern, aber aus Verantwortungsbewusstsein“ erfolge. „Der Höhepunkt der Corona-Infektionen ist aktuell noch nicht erreicht. Deshalb dürfte es wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis wir auch im Landkreis Dachau damit konfrontiert werden. So scheint uns die Absage geboten“, betont Hermann Krenn. Beide Co-Vorsitzenden weisen darauf hin, dass alle Aussteller, die am 25. April eigentlich hätten dabei sein sollen, garantierte Plätze für die JOB 2021 hätten.

Aktualisiertes Bildungsnavi ab Ende April – Firmen können ab sofort Praktikumsplätze und Betriebsbesuche eintragen

Für die Kinder und Jugendlichen sowie deren Eltern gibt es in der Zwischenzeit die Möglichkeit, das „Bildungsnavi Dachau“ zu nutzen, das ab Ende April neben den bewährten Infos über Berufsaus- bildung, Schulen, Bewerbung, Studium und vieles mehr eine Reihe neuer Möglichkeiten bieten wird: So werden beispielsweise Praktikumsplätze und Möglichkeiten zu Betriebserkundungen im Landkreis vorgestellt. Unternehmen können sich bereits jetzt dafür eintragen unter folgendem Link: https://bildungsnavi.org/praktikumsplaetze-und-betriebserkundungen/index.php.

Zu den iPhone- und Android-Apps wird es dann eine Web-App geben, die auf Computer und Tablets optimiert ist. (rif)

Verantwortlich: Arbeitskreis SchuleWirtschaft Dachau, Sparkassenplatz 1, 85221 Dachau