Josef-Effner-Gymnasium Dachau

Erich-Ollenhauer-Str. 12
85221 Dachau
Telefon: 08131 666470
Internet: http://www.effner.de
E-Mail: verwaltung@effner.de

Josef-Effner-Gymnasium Dachau

Das 1952 gegründete Gymnasium Dachau bezog 1974 den vom Ar­chitekten des Münchner Olympiastadions, Günther Behnisch, entwor­fenen Neubau in einem park­ähnlichen Gelände an der Amper. 1975 wurde ihm der Name des in Dachau geborenen Barockbaumei­sters Josef Effner (1687-1745) verliehen. Seit September 2011 ist die Schule räumlich um die in unmittelbarer Nähe zum Hauptgebäude gelegene Außenstelle Steinstraße erweitert worden, in der die Ganztagsklassen untergebracht sind. 

Fremdsprachen und Ausbildungsrichtungen

Das Gymnasium führt die naturwissenschaftlich-technologische und die sprachliche Ausbildungsrichtung. Englisch ist in allen Fällen die 1. Fremdsprache. Die zweite Pflichtfremdsprache (Franzö­sisch oder Latein) beginnt in der 6. Klasse. Dabei besteht im naturwissenschaftlich-technologischen Zweig die Wahl zwischen Französisch und Latein, im sprachlichen Zweig ist die Sprachen­folge Englisch (ab Klasse 5), Latein (ab Klasse 6) und Franzö­sisch (ab Klasse 8) vorgegeben.

Gebundene Ganztagsschule

Seit September 2011 gibt es ein im Aufbau befindliches gebundenes Ganztagsangebot, derzeit in den Jahrgangsstufen. 5 - 8. Die Schüler werden von Montag bis Donnerstag von 08.00 Uhr – 16.00 Uhr unterrichtet und betreut. Am Freitag endet der Unterricht um 13.00 Uhr. Gegebenfalls kann bis 13.45 Uhr noch das Mittagessen eingenommen werden. In den Ganztagsklassen werden Unterricht und Freizeitgestaltung pädagogisch sinnvoll miteinander verknüpft.

Wahlunterricht

Neben der regulären unterrichtlichen Betreuung haben alle Schüler die Möglichkeit, Wahlunterricht zu besuchen. Das Angebot reicht hierbei von sportlichen Angeboten wie Rudern über Dramatisches Gestalten, Italienisch, Spanisch und englische Konversation bis hin zu verschiedenen Orchesterensembles. Die Kurse finden im Regelfall nachmittags (13.45 – 15.15 Uhr) im Schulgebäude statt. In Verbindung mit der Volkshochschule Dachau besteht die Möglichkeit, einen kostenpflichtigen Wahlkurs zum 10-Finger-Schreiben am PC zu absolvieren, der an verschiedenen Nachmittagen an der Schule angeboten wird.

Fahrten

Eine Fahrt ins Schullandheim in den ersten beiden Monaten der 5. Klasse, der Skilageraufenthalt in der 7. Jahrgangsstufe  in St. Johann/bzw. Auffach in Österreich, das Alpenpraktikum in der 8. Jahrgangsstufe im Wettersteingebirge in Garmisch-Partenkirchen sowie Klassenfahrten der 10. Jahr­gangsstufe zu Zielen im süddeutschen Raum sowie nach Klagenfurt, der of­fiziellen Part­ner­­stadt Dachaus oder eine Fahrt nach Arnheim zur International Youth Conference in Zusammenarbeit mit der Stadt Dachau bilden weitere Schwerpunkte in dem Bestreben, den Geist der Klassen­gemeinschaft auch außerhalb des Unterrichtsgesche­hens zu stärken.

Schüleraustausch

Ein langjähriger Schüleraustausch mit den Niederlanden, Frankreich und den USA ermöglicht es den Schülern, vielfältige Kontakte über den eigenen Sprachraum hinaus zu pflegen.

Effner-Kultur

Durch unsere Lehrkräfte und die SMV werden unsere Schüler ab der 8. bzw. 10. Klasse an unterschiedliche kulturelle Angebote herangeführt.  So zeigt beispielsweise der Kinoclub in unserem wie einem Kino ausgestatteten Mehrzweckraum ausgewählte Spielfilme unter einem Oberthema. Die Münchner Theaterlandschaft können unsere Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe durch vergünstigte Karten erkunden.

Seit über 20 Jahren existiert die wissenschaftliche Vortragsreihe, bei der aus dem Kollegenkreis sowie auch von externen Referenten oder Oberstufenschülern eine abwechslungsreiche Themenvielfalt für ein größeres Publikum in Form von Vorträgen und anregenden Diskussionen dargeboten wird.

Der vom Förderverein initiierte „Effner-Salon“ lädt immer wieder ehemalige inzwischen berühmt gewordene Schülerinnen und Schüler zu einem interessanten und lockeren Gespräch über ihren Werdegang und ihre Erinnerung an die Schule ein.

Musik und Kunst

Im musikalischen Bereich finden neben dem klassischen Orchester, dem Unterstufenchor und dem Großen Chor das Effner-Jazz-Salonorchester, die Rockband und die Effnerband großen Anklang. Die För­de­rung musikalischer Fähigkeiten wird hierbei durch vielfältige öffentli­che Auftritte abgerundet. Erfolgreiche Konzerte sind Be­leg für die weit über den Unter­richt hinausgehenden Aktivitäten und die mannigfaltigen Talente der Schüler.

Zahlreiche Kunstaktionen auch im Rahmen verschiedener Projekte in Zusammenarbeit mit der Stadt Dachau bereichern den Alltag der Schüler.

Literatur und Theater

Durch regelmäßige Lesungen von Schriftstellern oder die Durchführung eines Workshops „Poetry –Slam“ werden Schüler mit Literatur in unterschiedlicher Form bekannt gemacht.

Die Schülerzeitung „Ente“ bietet für junge Redakteure erste Möglichkeiten journalistischer Arbeit und erhält durch Auszeichnungen immer wieder eine Bestätigung für ihre hervorragende Qualität.

In Theatergruppen besteht für interessierte Schüler die Möglichkeit, sich selbst auf den Brettern, die die Welt bedeuten, zu bewegen. In großartigen Aufführungen, die immer wieder auch im großen Theatersaal des Ludwig-Thoma-Hauses in der Dachauer Altstadt stattfinden, zeigen die jungen Schauspieler, welche Talente in ihnen schlummern.

Teilnahme an Wettbewerben

Vor allem in den Fächern Mathematik und Geographie nehmen die Schüler regelmäßig an zahlreichen Wettbewerben teil und gewinnen aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen immer wieder Preise.

Sportliche Höhepunkte

Neben vielen anderen sportlichen Aktionen erfreut sich insbesondere das Wahlfach Rudern eines großen Zulaufs, da die Schulmannschaft in den letzten Jahren regelmäßig an der Vogalonga in Venedig teilgenommen hat und es ihr auch mehrfach gelungen ist, sich für den Bundeswettbewerb in Berlin zu qualifizieren. Auch im Tennis können sich unsere Mannschaften immer wieder für den Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" qualifizieren. Großer Beliebtheit erfreut sich der Wahlunterricht Klettern, der an der schuleigenen Kletterwand und auch extern durchgeführt wird.

Schüler machen Schule: Tutorensystem, Streitschlichter, Sanitätsdienst Schulweghelfer

Um vor allem den Neuzugängen in die 5. Jahr­gangsstufe den Ein­stieg in die neue Umgebung zu er­leichtern, ist seit Jahren ein Tu­to­ren­system etabliert, im Zuge des­sen Schüler und Schülerinnen der 9. und 10. Jahrgangsstufen die spezielle Betreuung der Anfangsklassen über­neh­men. Die Organi­sation außerschulischer Aktivitäten, Teilnahme an den Wandertagen sowie den Schulland­heimaufenthalten sind Teil der Aufgabenbereiche der Tutoren. Überdies stehen sie den Schülern ihrer Klassen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Neben den Tutoren stehen geschulte Streitschlichter bereit, um ihren Mitschülern bei Konflikten zur Seite zu stehen. Ebenso können die ausgebildeten Mitglieder des Schulsanitätsdienstes jederzeit zur Hilfe gerufen werden. Schüler der Oberstufe sind nach einer professionellen  Schulung als Schulweghelfer tätig. 

Prävention

Darüber hinaus gibt es an unserer Schule in Zusammenarbeit mit dem Gesundheits­amt Dachau und der Drogenberatung drobs e.V. ein Programm zur Drogenpräven­tion, das in den Jahrgangsstufen 5 mit 10 die Schüler über die Gefahren des Dro­genkonsums, angefangen bei Alkohol und Nikotin bis hin zu den illegalen Drogen aufklärt.

In Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat und Schülergruppen werden verschiedene Programme zur Förderung des Zusammenlebens und zur Gewaltprävention angeboten. Die Schülerselbsthilfe­gruppe „Das Offene Ohr“ bietet vor allem jüngeren Schülern Hilfe z. B. bei Problemen mit Mit­schülern an. Dazu kommt eine Streitschlichtergruppe zur gütlichen Beilegung von Streitigkeiten. Von Seiten der Schule finden Veranstaltungen zur Gewaltprävention statt. Seit einigen Jahren ist auch eine Sozialpädagogin in unserer Schule tätig.

Das wichtige Thema „Neue Medien - Internet“ findet neben der Behandlung im Unterricht eine weitere Vertiefung durch Aktionen des Elternbeirats für ausgewählte Jahrgangsstufen. Externe Experten kommen ins Haus und informieren unsere Schüler über die Gefahren, die mit den elektronischen Kommunikationssystemen einher gehen.

Verkehrserziehungsseminare werden in Zusammenarbeit mit der Poli­zeiinspektion Dachau vorrangig für Fünftklässler und die Schüler der 11. Jahrgangsstufe durchgeführt um sie auf die Gefahren im Straßenverkehr und auf deren Vermeidung hinzuweisen.

Projekttage

Beschlossen wird das Schuljahr durch sogenannte „Projekttage“. Schüler, Schülereltern und Lehrer bieten hierbei zweitägige Projekte an, die den Rahmen der üblichen Unterrichtsinhalte überschreiten. Tanzkurse, Einführungsstunden in Selbst­ver­teidigungs­prak­tiken, eng­lischsprachige Stadtführungen sowie diverse sport­orientierte und literarische Pro­gramme sowie kunstgewerbliche Aktionen fanden im letzten Jahr begeisterten Zuspruch.

Veranstaltungen der SMV

Die Mitglieder der Schülermitverantwortung (SMV) organisieren alljährlich eine Reihe von Veranstaltungen für unsere Schüler. Im Winter geht es für viele Schüler und auch einige Lehrkräfte an einem Samstag zur SMV-Skifahrt, meist nach St. Johann, mit stark vergünstigten Preisen. Die Schulparty am Jahresanfang erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit. Ein Höhepunkt des Schullebens ist der große Ball in unserer Aula als Abschluss des ebenfalls von der SMV in den Monaten vorher veranstalteten Tanzkurses ab der 8. Jgst.. Das große Sommerfest, Mottotage, Lesenächte, Nikolaus- bzw. Valentinstagsaktionen und vieles mehr runden das Programm der SMV ab.

Schulleitung:

Hr. Oberstudiendirektor Peter Mareis